Mehrtägige Exkursionen 2020

Es werden 5 Termine im Zeitraum vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 angezeigt.
Hier klicken, um das aktuelle Programm anzuzeigen.

Gehe zu Monat: April Mai Juli September November

 

April Seitenanfang

28. April 2020 - 3. Mai 2020 📅 📤
Buchungscode ME-ME-VÖ a
Kunstmetropole an der Spree: zum Gallery Eeekend an der Spree

Leitung: Dr. Stefan Vöhringer, Politologe und Kunsthistoriker, Kiel

Berlin🗺️

Berlin ist in den Jahrzehnten seit der Wiedervereinigung zu einem der wichtigsten Kunst- und Kulturzentren der Welt aufgestiegen. Mit seiner vibrierenden Vitalität lockt es Künstler, Galeristen, Kritiker und Ausstellungsmacher von überall her an und hat auf Kunstenthusiasten wieder eine Anziehungskraft, die mit den berühmten Goldenen Zwanziger Jahren zu vergleichen ist. Ihr nachzuspüren ist Ziel dieser mehrtägigen Exkursion, auf deren Programm Besuche von ausgewählten Ausstellungshäusern, Museen, Galerien und Privatsammlungen stehen. Ein Abstecher führt nach Potsdam ins Museum Barberini, das im Frühjahr 2020 eine sehenswerte Claude Monet-Ausstellung präsentieren wird. Aufhänger der Exkursion ist das Gallery Weekend, an dem Berlins Galerien jährlich Ende April/Anfang Mai zu einem Rundgang durch die Berliner Kreativszene einladen

Programmentwurf
Dienstag, 28. April: Anreise, Gelegenheit zum Mittagessen im Feinkostimbiss Rogacki, dann Georg Kolbe-Museum
Mittwoch, 29. April: morgens Führung Sammlung Hoffmann (gleichzeitig auch Frau Hoffmanns Privatwohnung, evtl. Gespräch mit Frau Hoffmann; sehr lohnenswert), dann Gelegenheit zur Mittagspause und Spaziergang Auguststraße, nachmittags Führung Sammlung Boros
Donnerstags, 30. April: morgens Führung Museum Barberini, Gelegenheit zur Mittagspause und/oder Spaziergang Fischerhütte Schlachtensee, dann Haus am Waldsee, Besichtigung des Skulpturengartens
Freitag, 1. Mai: morgens und früher Nachmittag noch offen, um auf aktuelle Ausstellungen etc. zu reagieren (denkbar: Streetart, Stadtrundfahrt, Galeristengespräch, Deutsche Bank Palais Populaire, Museuminsel), ab 18.00 Uhr Spaziergang in die Fasanenstraße zur Eröffnung des Gallery Weekends
Sonnabend, 2. Mai: morgens Galerien Postdamer Straße, nachmittags Galerie Johann König in der ehemaligen Kirche St. Agnes und Galerie Fischer in einem ehemaligen Umspannwerk
Sonntag, 3. Mai: Galerie Sexauer auf einem alten Fabrikgelände in Weissensee und Rückreise

Kosten mit Übernachtung im DZ und Frühstück sowie allen Gruppeneintritten (außer Theater/Oper/Konzerte] 800,00 EUR für Mitglieder, 860,00 EUR für Gäste, EZ-Zuschlag 120,00 EUR


Mai Seitenanfang

9. Mai 2020 - 23. Mai 2020 📅 📤
Buchungscode ME-ME-NA
Andalusien (Nordwest) - Südmeseta - Extremadura

Leitung: Prof. Dr. Frank N. Nagel

Andalusien - Südmeseta - Extremadura🗺️

Route im Überblick:
Hinflug nach Sevilla – Sanlúcar de Barrameda – Parque Nacional de Doñana – Sevilla – Minas de Rio Tinto – Aracena – Merida – Cáceres – Guadalupe – Córdoba – Medina Azahara – Abflug von Sevilla
Themen und Besichtigungen: Doñana-Nationalpark (UNESCO Weltnaturerbe) – Sherry - Großbodega, – Sevillas kulturhistorische Denkmäler und der begehbare „Metropol Parasol“, das neue Wahrzeichen – Industriekultur: mit dem „Ferrocaril Turistico“ durch das aufgelassene Minengelände von Riotinto – Aracena, Tropfsteinhöhlen und Schinkenmuseum ¬ – Merida, „Augusta Merita“, ehem. römische Hauptstadt (UNESCO) – „Las Batuecas“, Wollsäcke und „Fluxus-Kunst“ – Altstadt von Cáceres (UNESCO ) – Guadalupe – Córdoba und Medina Azahara, Kalifat- Ruinenstadt und Grabungsstätte, jüngstes UNESCO-Weltkulturerbe Spaniens auf dem Festland (2018).
Die 14 Übernachtungen verteilen sich durchweg auf 2 Nächte pro Hotel
Alle Angaben sind vorläufig und können noch leichten Änderungen unterliegen.
Kosten: Hin- und Rückflug (Hamburg - Sevilla), Bus und sonstige Verkehrsmittel (Guadalquivir, Parque de Doñana), Besichtigungen, 14 Übernachtungen mit HP (Frühstück und mehrgängigem Abendessen, Getränke incl.)
pro Person im DZ € 2.500, im EZ € 2.900
- Eine Flug-Ausfallversicherung wird abgeschlossen und ist im Preis inbegriffen. Weitere Risiken müssen ggf. von den Teilnehmern selbst versichert werden.
Die Anmeldung wird nach einer Anzahlung von 500.- Euro pro Person bestätigt.
Die geplantenxWanderungen sind moderat, verlangen aber festes Schuhzeug. Wander-Teleskopstock empfehlenswert!
Anmeldung: bei Frau Christel Wichers,Geographische Gesellschaft in Hamburg Bundesstr.55 D-20146 HamburgTel: ++49+40-410 17 14
Email: ggh-buero@ewe.net
Anmeldeschluss: 15. Januar 2020


Juli Seitenanfang

16. Juli 2020 - 19. Juli 2020 📅 📤
Buchungscode ME-ME-ST
München und "Der BLaue Reiter"

Leitung: Dr. Detlef Stein, Kunsthalle Bremen

München🗺️

Im Mittelpunkt dieser Reise steht der 1911 von Wassily Kandinsky und Franz Marc gegründete „Blaue Reiter“. Im Museum Lenbachhaus wird die weltweit bedeutendste Gemäldesammlung zum Thema gezeigt. Zahlreiche Hauptwerke dokumentieren die künstlerische Haltung und die Ideen der Akteure. In Murnau, unweit von München am Staffelsee gelegen, steht das Haus, das Gabriele Münter erworben hat und in dem sie mit Kandinsky gelebt hat. Als kleines Museum vermittelt es Eindrücke vom Künstlerleben im Umkreis des „Blauen Reiters“. Kleine themenbezogene Rundgänge ergänzen das Programm. (Reise mit der Bahn)
Kosten mit allen Eintritten und Führungen für Mitglieder im DZ p. P 620 €, für Gäste im DZ p. P. 680, -- €.
Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 80, -- €.
Die Anmeldung wird bis zum 15. Mai schriftlich erbeten.
Sie wird bis zum 15. Juni bestätigt.


September Seitenanfang

28. September 2020 - 2. Oktober 2020 📅 📤
Buchungscode ME-ME-WE
300 Millionen Erdgeschichte - Eskursion in den Natur- und Unesco Geopark Terra.Vita zwischen Teutoburger Wals und Wiehengebirge

Leitung: Karl-Heinz Weber, NABU Büchen

TERRA.VITA🗺️

Wohl an keinem anderen Ort Deutschlands sind die Zyklen und epochalen Ereignisse der Erdgeschichte der letzten 300 Millionen Jahre so lückenlos dokumentiert und abzulesen wie im Natur- und UNESCO-Geopark TERRA.VITA zwischen Teutoburger Wald und Wiehen-gebirge. Das Vorhandensein außergewöhnlicher und vielfältiger geologischer Strukturen und das Bewahren dieses erdgeschichtlichen Erbes inklusive der vom Men-schen gestalteten Jahrtausende alten Kulturlandschaft führten dazu, dass die Region als eine von nur 6 deutschen und insgesamt 140 globalen Geoparks seit 2015 die Auszeichnung als “UNESCO Global Geopark“ tragen darf. Als Globale Geoparks werden nur Gebiete anerkannt, die relativ großräumig sind und die eine besonders außergewöhnliche geologische Entwicklung sowie bedeutende, seltene oder auffallend schöne Phä-nomene aufweisen. Die große Zahl und Vielfalt erdge-schichtlicher Zeugnisse bilden für diese Region also ein außergewöhnliches landschaftliches Alleinstellungs-merkmal. Es gibt dort u.a. weit über 100 Naturdenkmale und geologische Phänomene, zahlreiche Naturschutz- gebiete und über 30 Natura 2000-Gebiete. – Wesent-liches Ziel des Natur- und Geoparks ist es deshalb, sowohl die vielen geologischen Eigentümlichkeiten zu schützen und damit die Erdgeschichte erlebbar zu machen als auch die entstandenen naturnahen Öko-systeme mit ihrer großen Arten- und Formenvielfalt gemäß den Vorgaben der UNESCO zu erhalten und zu entwickeln.
Teilnehmerreis: Fachleute aus Naturschutzverbänden, Umweltbildung, Natur-und Umweltschutz, Tourismus, Land- und Forstwirtschaft, Interessierte.
Teilnahmebeitrag: 380,- € inklusive Übernachtung/ Frühstück, zzgl. Verpflegungskosten

Veranstalter/Anmeldung: NABU Schleswig-Holstein, Gruppe Büchen
c/o Karl-Heinz Weber,Kanalstraße 6, 21514 Siebeneichen, Telefon: 04158/651 oder Fax 04158/890023
E-mail: khpew@web.de

Die Anerkennung als Bildungsfreistellungsveranstaltung wurde beantragt. Lehrkräfte aus Schleswig-Holstein können für die Teilnahme an dieser Veranstaltung Dienstbefreiung beantragen. Für Mitglieder des Naturschutzdienstes ist dies eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung.

Anmeldeschluss: 31. Juli 2018

(in Zusammenarbeit mit dem NABU Büchen und dem Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein)


November Seitenanfang

30. November 2020 19:30 Uhr 📅 📤
Buchungscode ME-ME-NA
ANDALUSIEN (NORDWEST) – SÜDMESETA –EXTREMADURA

Leitung: Leitung: Prof. Dr. Frank N. Nagel, Universität Hamburg

Andalusien🗺️

Wegen der Verlängerung des Corona-Notstands in Spanien bis Mai 2021 ist derzeit keine Terminangabe für die 15-tägige Exkursion möglich. Sollte die Reise auch im September 2021 undurchführbar sein, wird sie auf den Mai 2022 versschoben.

Grandiose Landschaft im Spiegel der kulturhistorischen Entwicklung

Anmeldung: bei Frau Christel Wichers,Geographische Gesellschaft in Hamburg Bundesstr.55 D-20146 HamburgTel: ++49+40-410 17 14
Email: ggh-buero@ewe.net
Anmeldeschluss: auf Anfrage

[Den Text zu dieser Reise finden Sie im Jahresprogramm
2020 ab S. 38 bzw. auf der Internetseite der FLA 2020]

Impressum & Datenschutz +++ design 2001-2021 © by e. grunau - www.nyware.de