Abendvorträge 2022

Es wird ein Termin angezeigt.
Hier klicken, um das aktuelle Programm anzuzeigen.

Gehe zu Monat: September

 

September Seitenanfang

27. September 2022 19:30 Uhr 📅 📤
Fachbereich V
SEIN NAME IST HASE – CONRAD WILHELM HASE - DIE BEDEUTUNG DES ARCHTEKTEN UND HOCHSCHULLEHRERS FÜR NORDDEUTSCHLANDS BAUKULTUR

Referent: Prof: Dr. Martin Pries, Leuphana Universität Lüneburg

Hauptstraße 18 d - Angerhof - 21465 Wentorf b. H.🗺️


Als C. W. Hase am 2. Oktober 1818 als zehntes Kind des Steuereinnehmers Heinrich Adam Carl Hase in Einbeck zur Welt kam, konnte noch niemand ahnen, dass er zum einflussreichsten Architekten des 19. Jahrhunderts in Niedersachsen und ganz Norddeutschland werden würde. Er war maßgeblich daran beteiligt, dass der Ziegel als Fassadenstein salonfähig wurde. Gleichzeitig führte die Rückbesinnung und Neuinterpretation der Gotik zu einer Vielfalt der Formsteine und glasierten Ziegel. Seine Architektur und die seiner Schüler setzte sich deutlich vom mit Stuckverzierungen überladenen Klassizismus oder der Gründerzeit ab.
Auch der Stadtbaurat in Lüneburg konnte sich der neuen Mode nicht entziehen. Konsequent wurde in der Hansestadt alles verbannt, war nicht dem Ideal der roten Backsteinstadt entsprach. Barocke oder klassizistische Putzfassaden wurden zurückgebaut, gelbe Mauern abgerissen und durch „passende“ rote ersetzt.
Der Vortrag will einen kleinen Eindruck vermitteln, wie einflussreich Conrad Wilhelm Hase und seine Schüler im städtischen und ländlichen Bauen gewesen sind.

Impressum & Datenschutz +++ design 2001-2021 © by e. grunau - www.nyware.de