Tagesexkursionen 2022

Es werden 4 Termine im Zeitraum vom 03.12.2022 bis 02.12.2023 angezeigt.
Hier klicken, um das komplette Programm 2022 anzuzeigen.

Gehe zu Monat: Dezember Mai Juni

 

Die Anmeldungen zu den Tagesexkursionen gelten als bestätigt, wenn sie nicht spätestens 7 Tage vor Beginn der Exkursion schriftlich oder fernmündlich widerrufen sind. Die Teilnehmerkapazitäten sind begrenzt. Mitglieder der Akademie werden vorrangig aufgenommen. Im Übrigen richtet sich die Aufnahme nach der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen.

Der TEILNEHMERBEITRAG für die Tagesexkursionen ist unter der jeweiligen Exkursion angegeben. Davon unabhängig beträgt er für Schüler/Studenten 15,00 €, sofern Mitglied 10,00 €.

Kinder unter 12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen sind kostenfrei, müssen aber ebenfalls rechtzeitig angemeldet sein. Der Teilnehmerbeitrag wird spätestens 10 Tage vor Beginn der Exkursion auf das Konto der Akademie erbeten. Die Überweisung ist die Grundlage dafür, ob die Exkursion durchgeführt werden kann oder nicht. Fällt eine Exkursion aus, wird der überwiesene Teilnehmerbeitrag rückerstattet. Die Kosten für ein Mittagessen sind im Exkursionsbeitrag nicht enthalten. Es wird jeweils ausreichend Zeit für eine Mittagspause gegeben, die in einer Gaststätte gemeinsam verbracht werden kann. Die entsprechenden Vorsorgen werden getroffen.

Dezember Seitenanfang

20. Dezember 2022 16:00 Uhr 📅 📤
Buchungscode TE-TE-SC
DIE HAMBURGER STERNWARTE IN BERGEDORF

Leitung: Dr. Uwe Wolter, Hamburger Sternwarte, Universität Hamburg; Prof. Dr. Thomas Schramm HafenCity Universität Hamburg

Hamburger Sternwarte, Haupteingang Gojenbergsweg 112, 21029 Hamburg🗺️

Die zwischen 1906 und 1912 errichtete Sternwarte in Bergedorf gehörte und gehört zu den renommiertesten astrophysikalischen Instituten weltweit und ist auf dem Weg zum Weltkulturerbe. - Wir besichtigen diesen historischen Schatz, erläutern die Geschichte und die ehemaligen und aktuellen Forschungsaktivitäten.
Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit am Ende der Führung mit einem der Teleskope Sterne und Planeten zu beobachten.
Dauer der Führung ca. 2 Stunden. Anmeldung wir erbeten.
Wir empfehlen dem Wetter angepasste Kleidung. Auch in den Teleskopgebäuden herrscht Außentemperatur!
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.

Teilnehmerbeitrag: 15,00 EUR für Mitglieder, __ 20,00 EUR für Gäste


Mai Seitenanfang

27. Mai 2023 19:30 Uhr 📅 📤
LÜBECK – KÖNIGIN DER HANSE

Leitung: Leitung: Dr. Werner Budesheim

Lübeck🗺️


Lübeck war einmal die reichste und mächtigste Stadt im Norden Europas. Davon zeugen noch heute nicht nur die imposanten Backsteinkirchen, sondern auch die Kaufmannshäuser aus verschiedenen Jahrhunderten und die nach ihren Zünften benannten Straßen, wo die verschiedenen Handwerke ihre Werkstätten hatten. Wir beginnen mit den Rundgang am Vorplatz des Holstentors. Vom Bahnhof dorthin sind es fußläufig 10 Minuten. Nahebei sind Parkplätze bei der Musik- und Kongresshalle für PKW. Wir werden entlang der Untertrave bis zur Engelgrube gehen und dann zum Koberg. dem ältesten Marktplatz Lübecks mit der Jakobikirchen, dem Heiligen-Geist-Hospital und den ältesten Haus Lübecks, dem Crane-Convent. Am Burgtor befand sich einst eine slawische Wallanlage der Fürsten Kruto. Hier ist einer der Kernpunkte zur Stadtentwicklung Lübecks. Von dort gehen wir hinunter zur Wakenitzseite, wo wir Reste der ehemaligen Stadtmauer finden. Ein Blick in Gänge ist dort möglich. Vorbei an der Ägidien-Kirche gehen wir in Richtung des Doms durch das Fegefeuer, vorbei an der Holle zum Paradies. Den Abschluss machen wir in der Marienkirche. Wer dort die Maus anfasst, wird wiederkommen.
Beginn: 10:00 Uhr
Treffpunkt: Am Vorplatz des Holstentors (10 Gehminuten vom Bahnhof, Parkplätze für PKW sind bei der Musik und Kongresshalle).
Ende: Etwa 16:00 Uhr
Es wird die Möglichkeit gegeben, ein gemeinsames Mittagessen einzunehmen.
Um Anmeldung wird gebeten bis spätestens zum 19. Mai
Teilnehmerbeitrag: 20, -- € für Mitglieder, 25, -- € für Gäste.
Eintritte in den Kirchen sind damit eingeschlossen.


Juni Seitenanfang

3. Juni 2023 19:30 Uhr 📅 📤
LÜNEBURG – STADT AUF DEM SALZ

Leitung: Leitung: Prof. Dr. Martin Pries, Leuphana Universität Lüneburg

🗺️

Kurzgefasst könnte man sagen, Lüneburg ist durch das Salz reich und dann auch wieder arm geworden. Das Salz, in der Zeit der Hanse über Lübeck im ganzen Ostseeraum gehandelt, war der Grundstein für den Reichtum der Stadt. Die Auflösung der Hanse bedeutete im 17. Jahrhundert den wirtschaftlichen Niedergang. Fehlende finanzielle Mittel haben aber auch dazu geführt, dass nur wenig in der Altstadt verändert wurde. Heute lässt sich diese Entwicklung gut an den historischen Gebäuden nachvollziehen.
Die Lüneburger Altstadt lässt sich gut zweiteilen, in die östliche und die westliche Altstadt. Im östlichenTeil überwiegen an den Hauptstraßen die großen Patrizierhäuser, viele mit Fassaden aus roten Backstein, aber viele auch weiß verputzt. Lüneburg gilt als schöne Backsteinstadt, ist es aber nicht. Im Barock und Klassizismus wurden die Fassaden verputzt und weiß gestrichen. Erst die Neugotik Ende des 19. Jahrhunderts und Lüneburger Stadtbaumeister Anfang des 20. Jahrhunderts haben den roten Backstein wieder hoffähig gemacht.
In der westlichen Altstadt ist alles kleiner. Hier wohnten eher die Handwerker und Salinenarbeiter. Nur ca. 30 m unter der Straße befindet sich ein Salzstock. Er ist der Grund dafür, dass Lüneburg im Mittelalter „steinreich“ war, ist aber auch der Grund, warum sich dieser Stadtteil langsam senkt. Die Exkursion thematisiert beide Aspekte. Ein Blick vom Ratswasserturm verschafft einen Überblick, der Besuch im Salzmuseum einen Einblick in die salzige Vergangenheit. Ein Rundgang durch die westliche Altstadt verdeutlicht die negativen Auswirkungen der Salzablaugung für die Stadtstruktur.

Beginn: 10:00 Uhr
Treffpunkt: Vor der St. Johanniskirche, Am Sande in Lüneburg _10 Gehminuten vom Bahnhof_
Ende: Etwa 16:00 Uhr
Es wird die Möglichkeit geben, ein gemeinsames Mittagessen einzunehmen.
Beginn: 10:00 Uhr
Treffpunkt: Vor der St. Johanniskirche, Am Sande in Lüneburg _10 Gehminuten vom Bahnhof_
Ende: Etwa 16:00 Uhr
Es wird die Möglichkeit geben, ein gemeinsames Mittagessen einzunehmen.
Kosten: 20, -- EUR für Mitglieder, 25, -- EUR für Gäste; Eintritte in den Wasserturm und in das Salzmuseum sind damit eingeschlossen.

10. Juni 2023 19:30 Uhr 📅 📤
DIE HAMBURGER NEISTADT – DER SÜDLICHE TEIL: VOM HAFENARBEITERQUARTIER ZUM TOURISMUSMAGAGEMENT

Leitung: Leitung: Dr. Stefan Brauckmann, Dr. Eike C. Winkler

Hamburg🗺️


Seit 2011 führen die beiden Geographen Dr. Stefan Brauckmann und Dr. Eike Christian Winkler die Teilnehmenden der FLA durch die verschiedenen Hamburger Stadtteile. In 2022 wurde der nördliche Bereich der Hamburger Neustadt besichtigt, nun folgt der Süden des urbanen Stadtteils.
Dieser Bereich ist sehr stark durch die wechselvolle Geschichte des Hamburger Hafens geprägt. Einst ein Hafenarbeiterquartier, ist die südliche Neustadt heute ein Tourismusmagnet.
Im Rahmen der Exkursion wird der gesellschaftliche und städtebauliche Wandel der Hamburger Neustadt im Vordergrund stehen. Hierbei werden touristische Höhepunkte wie das Hamburger Wahrzeichen „der Michel“ (St. Michaeliskirche) ebenso behandelt wie das kulinarisch bekannte „Portugiesenviertel“.

Beginn 09:00 Uhr Herrengraben 1, Moses Mendelssohn Institut (bei S-Stadthausbrücke)
Ende ca. 16:00 Uhr U-Bahnhof Baumwall
Es wird die Möglichkeit geben, ein gemeinsames Mittagessen einzunehmen.
Um Anmeldung wird gebeten bis spätestens zum 2. Juni
Teilnehmerbeitrag: 20, -- € für Mitglieder, 25, -- € für Gäste.

Impressum & Datenschutz +++ design 2001-2021 © by e. grunau - www.nyware.de